San Juan de la Rambla auf Teneriffa

Auf der zweiten Hälfte einer langen Wanderung, die mit einem Aufstieg zum Barranco de Ruiz begann, kamen wir durch das charmante Dorf San Juan de la Rambla, bevor wir entlang der Küste zurück zu unserem Auto wanderten. Auf dem Weg dorthin hielten wir für ein Mittagessen in einem fantastischen Lokal.

San Juan de la Rambla auf Teneriffa

Der Aufstieg durch die Schlucht war schwierig gewesen, aber der Weg zurück auf Meereshöhe war viel entspannter. Schon bald überquerten wir eine Fußgängerbrücke über die Landstrasse und erreichten San Juan de la Rambla. Dieses Dorf mit 5000 Einwohnern bestand ursprünglich aus zwei Städten, San Juan und La Rambla. Mit seiner Lage am Meer, den weißen Häusern und den alten, verwinkelten Straßen hat es viel zu bieten… und es ist so klein, dass ich mir nur schwer vorstellen konnte, dass es eigentlich zwei getrennte Gemeinden waren.

San Juan de la Rambla Sehenswürdigkeiten?

Abgesehen von der kleinen Kirche aus der Mitte des 17. Jahrhunderts gibt es in San Juan de la Rambla keine wirklichen Sehenswürdigkeiten, aber das wird Dich nicht davon abhalten, sich in diesen Ort zu verlieben. Wir spazierten durch die Stadt bis zur Balustrade mit Blick auf das Meer und den belebten Hauptplatz, wo die Leute in der Sonne zu Mittag aßen und die Wirkung des Nachmittagsweins genossen, wenn man nach der Lautstärke urteilt.

Fotos San Juan de la Rambla Teneriffa

Der Weg führte uns nun durch Las Aguas, eine Ansammlung von Häusern in der Nähe von San Juan de la Rambla, die ich nicht einmal als „Stadt“ bezeichnen würde. Hier hielten wir zum Mittagessen in der Casa de Mi Madre. Wir ließen uns an einem Tisch am Straßenrand nieder, aber als ich drinnen nach der Toilette suchte, entdeckte ich eine fantastische Dachterrasse, auf der es keine anderen Gäste gab… also zogen wir um. Ich aß Fisch, wie es sich in diesem Dorf am Meer gehört, und er war ausgezeichnet.

Nach dem Essen setzten wir unsere Wanderung fort, die sich in ihrem letzten Abschnitt befand: ein Küstenweg, der San Juan de la Rambla mit dem etwa drei Kilometer entfernten El Rosario verbindet. Dies war vielleicht der schönste Teil des ganzen Tages, mit dem Rauschen der Wellen unter uns und einem Weg von ungewöhnlicher Schönheit. Wir kamen schneller zu unserem Auto zurück, als uns lieb war. Dieser Ausflug war perfekt verlaufen… tolles Wetter, körperliche Bewegung, köstliches Essen und eine herrliche Natur. Was kann man sich mehr wünschen?

Weitere San Juan de la Rambla Teneriffa:

Schreibe einen Kommentar